Fünf Schritte zu geraden Zähnen

Die kieferorthopädische Behandlung dauert meist bis zu drei Jahre. Damit sie zum Erfolg wird, begleiten wir unsere kleinen und großen Patienten fürsorglich und motivierend durch alle Behandlungsschritte.

  1. Bei einem Beratungsgespräch lernen wir uns in Ruhe kennen. Sie sagen uns, wo Sie Zahn- und Kieferprobleme vermuten und was Sie von der kieferorthopädischen Behandlung erwarten. Wir klären, ob und wann eine Therapie sinnvoll ist.
  2. Für die Diagnose erstellen wir digitale Röntgenbilder, Zahn-Abdrücke und Fotos von Gesicht und Zähnen. Darauf basiert unser individuelles Behandlungskonzept.
  3. In einem Planungsgespräch gehen wir die Therapiemaßnahmen mit Ihnen durch. Den detaillierten Heil- und Kostenplan (HKP) reichen Sie bei Ihrer Krankenkasse oder Versicherung ein.
  4. Nach dem OK von Ihnen und Ihrer Krankasse oder Versicherung beginnt die Behandlung. Wir fertigen die erste Zahnspange an und geben Pflege-Tipps für Zähne und Spange.
  5. Die Behandlungserfolge sehen wir uns bei regelmäßigen Kontrollterminen an. Aktive Zahnspangen werden ab und zu nachgespannt. Jetzt sind Geduld und disziplinierte Mitarbeit gefragt: Bis die Kiefer ausgewachsen und die Zahnbewegungen abgeschlossen sind, müssen lose Zahnspangen jeden Tag ausreichend lange getragen werden.

Liebe Kinder, bringt bitte immer eure Zahnspange und eure Zahnbürste zum Kontrolltermin mit in die Praxis!